Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Was steckt hinter dem Namen?

RGIS ist ein Akronym und steht für Retail Grocery Inventory Services (Lebensmitteleinzelhandels Inventurservice). Unsere frühen Erfolge ermöglichten es, unser Geschäftsmodell zügig auch auf andere Branchen zu übertragen. Jahrzehnte später sind wir diesem Namen entwachsen, da RGIS nun mehr als 1.400 Inventuren pro Tag für Firmen aller Arten und Größen durchführt.

Jahre Erfahrung

 

Lokale Teams in über 40 Ländern

Mit 34.000 Beschäftigten und mehr als 200 Büros weltweit können wir flächendeckend die benötigten Ressourcen stellen, um jegliche Inventurprojekte zuverlässig und effizient abzuwickeln.​

​​​
​​

Unsere Technik​

Mobile Technik

Geschwindigkeit und Genauigkeit. RGIS MDE-Geräte, inklusive Inventurscannern und Tablet-Applikationen, sind speziell dafür designt worden, inventurrelevante Daten präzise zu erfassen.

Forschung & Entwicklung

Leistungsstark und effektiv. Wir investieren in Equipment, Prozesse und was immer die Zukunft noch bringen mag. Wir verbessern stetig unsere bestehenden Arbeitsmittel und entwickeln Lösungen für neu auftretende Trends.

Raumplanung

Überprüfen und optimieren. Unsere Software ermöglicht Händlern die Optimierung und Automatisierung Ihrer Ladenpläne und verringert so den Zeitaufwand und den Ressourcenverbrauch.

Inventur-Management-Pionier: RGIS

Thomas J. Nicholson gründete RGIS 1958 um Lebensmittelgeschäften eine genaue und ökonomisch sinnvolle Alternative zu internen Inventuren zu bieten. Innerhalb weniger Jahre expandierte das Geschäft über den mittleren Westen der USA hinaus in das ganze Land und um die Welt.​​
  •  

    1950er

    Gründung des Unternehmens: Retail​ Grocery Inventory Services. Die Zentrale zieht vom Privatkeller des Gründers Nicholson in ein Büro in Detroit, Michigan.
     

  •  

    1960er

    Weitere Büros öffnen in Illinois, Florida, Wisconsin, Ohio, Missouri, Indiana, Louisiana und Minnesota. Außerdem wird der erste Internationale Standort in Kanada eröffnet.
     

    ​​
  •  

    1970er

    RGIS investiert in neue Technologien und stellt den elektronischen Taschenrechner SCM und den maßangefertigten TJN Rechner vor.

  •  

    1980er

    RGIS führt die hauseigene Technologie Audit® Mikrocomputer ein. Außerdem entwickelt RGIS ein zentrales Datenzentrum zur Informationsverarbeitung.

  •  

    1990er

    Die Globale Erreichbarkeit wird erhöht durch weitere Standorte in Mexiko, Nova Scotia, British Columbia, Israel und Brasilien.
     

  •  

    2000er

    In zehn weiteren Ländern eröffnen Büros. RGIS entwickelt den RM-1 WLAN Scanner und revolutioniert damit die Erfassung von Inventurdaten. Blackstone übernimmt RGIS.
     

  •  

    2010er

    Der Fortschritt in der WLAN-Technologie sowie Software ermöglichen Reports in Echtzeit. Mit dem Einsatz von Mobile Apps wird die nächste Technologiestufe erreicht.​

Unsere Management Team​​

Siegfried De Smedt  

Siegfried De Smedt

Chief Executive Officer – U.S. and Canada

Asaf Cohen  

Asaf Cohen

Chief Executive Officer – International

Michael Pomeroy  

Michael Pomeroy

Chief Financial Officer

Priscilla Messir​​   ​​​​

Priscilla Messir

Chief Human Resources Officer

 ​​
Stephanie Clifford​​   ​​​​

Stephanie Clifford

Secretary and General Counsel​

Greg Schooneveldt  

Greg Schooneveldt

President, Asia Pacific

Jorge Schmidt  

Jorge Schmidt

President, Latin America

Dean Juliano  

Dean Juliano

President, Canada